Radioactive Waste Archaeology

Kontakt

Antonio Figueroa © Urheberrecht: Holger Wittel

Telefon

work
+49 241 80 99128

E-Mail

E-Mail
  High-Level nukleare Abfallbehälter. Diese sind gefüllt von einer komplexer Mischung aus Spaltprodukte und Chemikalien, die für die Abtrennung von Plutonium gebraucht werden Urheberrecht: Savannah River Laboratory

Die nukleare Abrüstung ist ein herausforderndes Problem, dessen Kern die Buchführung über Spaltmaterialbestände ist. Eine Grundwert Deklaration spaltbarem Material bietet Transparenz in Bezug auf dieses Problem durch Aufzeichnungen der Bestände an spaltbarem Material und des Betriebsverlaufs der Anlage. Als spaltbares Material betrachten wir Uran und Plutonium, von denen das erste abgebaut und zu waffenfähigem Material veredelt werden kann, während das zweite in Kernreaktoren hergestellt wird.

Waste Archaeology ist ein Teil der Nukleararchäologie, der darauf abzielt, die Betriebsgeschichte eines Kernreaktors zu rekonstruieren. Diese Geschichte ist durch eine Gruppe von Parametern gekennzeichnet, zum Beispiel der Brennstoffverbrauch und die Zeit nach der Bestrahlung. Ihre Rekonstruktion ist in der Tat ein komplexes umgekehrtes Problem. Wir stützen unsere Lösung auf das Bayes'sche Framework, in dem wir Expertenwissen und Dokumentation kombinieren, zum Beispiel die Basiserklärungen – mit umfassenden mathematischen Modellen und Reaktorsimulationen zusammen mit Messungen der Isotopenverhältnisse von nuklearem Wiederaufbereitungsabfall. Die rekonstruierten Parameter können bei einer erneuten Simulation des Reaktorbetriebs weiterverwendet werden, um Schätzungen der gesamten Plutoniumproduktion und ihrer Unsicherheit für einen bestimmten Reaktor zu erhalten.

Diese Ergebnisse können verwendet werden, um die Deklaration zu überprüfen und möglicherweise nicht angemeldete Produktionsaktivitäten zu ermitteln, die absichtlich oder unfreiwillig sind und die Abrüstungsprozess gefährden könnten.

  Überblick von Radioactive Waste Archaeology Urheberrecht: Washington State Department of Ecology - Antonio Figueroa